Podcast ohne (richtigen) Namen

Podcast ohne (richtigen) Namen

Podcast ohne (richtigen) Namen - Folge 27

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Etienne und Jochen haben doch etwas gemeinsam. Beide sind beim Skifahren aus dem Lift gefallen. Etienne drohte dabei sogar der Hungertod. George hat den Hundekot-Täter getroffen und überlegt sich jetzt ein Nachtsichtgerät zu kaufen.


Kommentare

FrecherNils
by FrecherNils on 28. Juni 2019
Ede sagt, er habe Jura studiert, weiß aber nicht was ein Grundbuch ist...
Peyton
by Peyton on 16. April 2019
"Da hat die doch zu dicht an der Wand geschaukelt" :D
Alex
by Alex on 29. März 2019
Zu Anfang waren einfach alle nominiert. Ich fand es recht amüsant wie alle Podcasts immer wieder betont haben wie stolz sie über die Nominierungen waren 😀 Aber jetzt final ist das natürlich etwas anderes. Glückwunsch 
Knochenjockel
by Knochenjockel on 10. März 2019
Ohne unseren werten Freunden und Helfern zu nahe treten zu wollen. Allerdings muss man stark zwischen dressierten Polizeihund der unter Umständen darauf trainiert ist direkt auf Kehle zu gehen und dahergelaufenen Promenadenmischungen Nach mehr als 20 jähriger Erfahrung und temporären Besitz von Hunden kann ich legitim empfehlen generell Hunde einzuschüchtern. Ein Stein kann da Wunder wirken und ich spreche hier aus Erfahrung gegenüber ausgewanderten Rudeln sowie Hirtenhunden-Mischlingen. Solange der Charakter des Hundes nicht auf töten gezüchtet wurde wie z.B bei Kaukasischen Schäferhunden oder auch Bulldoggen sind das gewaltige Schisser. So gut wie alles sollte man hierbei als Waffe in Betracht ziehen Steine von der Strasse lange Stöcke oder auch lautes aggresives schreien. HHunde welche nicht abgerichtet sind sind herkömmliche Mittelgrosse Raubtiere welche im Rudel jagen. Dementsprechend richten diese sich nach dem Leitwolf. Wenn kein Leitwolf da ist fühlen sie sich schwach. Kommt also keine Anweisung vom Leitwolf werden Hunde den Teufel tun ein 1,80 großes Raubtier versuchen zu überwältigen. Der Kosten Nutzen Faktor ist in keiner Relation. Daher jagen Löwen und Tiger auch keine ausgewachsenen Elefanten. Weil 8 Tonnen verderbliches Fleisch nunmal keine 3 töten Rudelmitglieder und potenziell ein zweites Arschloch für alle Beteiligten Werft ist. Sich einem Hund zu unterwerfen wird bestenfalls mit Anpinkeln oder Dominanzbesteigung quittiert und schlimmstenfalls mit einem tödlichen Biss in den Nacken und alles was dazwischen ist. Also bitte keinen Unfug erzählen und spezifizieren weil das Verhalten variiert je nach Hunde Art und bei manchen Kampfhunden ist die einzige Lösung das Bießt bei einem Angriff so lange zu würgen bis es keinen Ton mehr von sich gibt. Speziell den 200kg Bodybuildern ist dieses Verfahren zu empfehlen allen anderen "Tritte in den Bauch und auf Distanz halten"
Tobias
by Tobias on 18. März 2019
Zu wohin mit den Zigarettenstummel: Es gibt Taschenaschenbecher wo die Raucher Unterwegs die Filter hinein packen können und diese Dann später mit dem Restműll entsorgen können. Super Podcast von Euch. Höre euch immer wieder gerne zu;)
chumbalum
by chumbalum on 17. März 2019
Ich habe mal gehört, dass wenn ein Hund jemanden angreift, man ihn zwischen den eigenen Beinen fixieren und ihm anschließend mit dem Halsband die Luft abschnüren soll. Dadurch lässt der Hund wohl ab. Hilft einem natürlich nicht wenn man selber angegriffen wird. Da hilft nur eine Laserschelle.
Felix/Enyox
by Felix/Enyox on 13. März 2019
Also ich wohne in einem 2k Einwohnerdorf und habe eine Glasfaser Leitung. Habe vorher in Erfurt gewohnt und hatte max. 50k anliegen.
Matthias
by Matthias on 13. März 2019
Tolles Rätsel - das hat mich sofort getriggert, da ich im Eventmanagement im Bereich Smart City tätig bin. Ich habe aufgrund dieses nachhaltigen Gedankens von UPS direkt angerufen um sie als Aussteller/Speaker zu gewinnen. Erstmal muss ich sagen, dass der Service toll ist. Zwar gibt es nur eine Hotline, aber die Mitarbeiterin hat meine Anfrage intern weitergeleitet und ich wurde am nächsten Tag tatsächlich von einem Marketing Manager zurückgerufen - heutzutage leider nicht selbstverständlich. Zum Rätsel: Der nette UPS-Marketing-Mensch hat mich zum Mythos "Nicht-Links-abbiegen" aufgeklärt. Es ist durch die Architektur der Städte in den USA tatsächlich so, wie von Barlow erklärt, dass das Links abbiegen vermieden wird um den Gegenverkehr nicht zu kreuzen. Durch die verminderte Wartezeit wird Kraftstoff (und damit auch CO2) und Zeit eingespart. In Deutschland (wahrscheinlich auch einigen anderen Ländern in Europa) ist das so nicht machbar, da es die vielen individuellen Straßenführungen, wie beispielsweise Einbahnstraßen, nicht zulassen. Dennoch haben sie auch hier eine "ausgeklügelte Routenplanung", die Kraftstoff einspart. Aber lange nicht so viel, dass es sich für sie lohnen würde als Speaker davon zu berichten. Macht weiter so - ihr seid super! Drücke euch für den Podcast-Preis die Daumen!
flew
by flew on 12. März 2019
Super Podcast, Qualität steigt!
Melas
by Melas on 11. März 2019
Moin ihr drei. Die deutsche Variante von headspace müsste 7minds sein, die benutze ich selbst auch. Da gibt's auch verschiedene Bezahlmodelle. Gibt hin und wieder auch mal Rabattaktionen, wodurch n Jahresabo 30€ kostet ;)
MadMax
by MadMax on 10. März 2019
Wann kommt eigentlich mal der Religionskritische Podcast: Podcast Ohne Amen!?
Khaanara
by Khaanara on 10. März 2019
Zigarettenkippen in der Umwelt zu entsorgen ist gefährlich für die Tiere https://rp-online.de/nrw/staedte/willich/der-nabu-willich-warnt-vor-achtlos-weggeworfenen-zigarettenkippen-tiere-koennen-sich-daran-vergiften_aid-35110769. Aber sich danach mit aller wahrscheinlichkeit über Mikroplastik dann beschweren. An Autobahnausfahrten habe ich schon komplette Müllbeutel entsorgt gesehen. Schon alleine diesen mitzuschleppen und während der Fahrt in der Umwelt zu entsorgen find ich zeitintensiver, als diese in der hauseigenen Mülltonne zu entsorgen. Aber gefühlt wird die Menschheit immer dämlicher.
Passacaglia
by Passacaglia on 10. März 2019
Wer schreibt die Zusammenfassungen der Folgen? Gebt ihm mehr Geld:D
McMuffin
by McMuffin on 09. März 2019
Ich spreche jetzt mal aus dienstlicher Erfahrung. Bei der Berliner Polizei gibt es in der Hundestaffel ne sehr kleine Hundeführerin, die dementsprechend eine vergleichsweise sehr kleine Schäferhündin (kleiner ald jeder Golden Retriever)führt, damit sie sie händeln kann. Aber ich schwöre euch: Lässt sie die Hündin auf jemanden los, wemst die Kleine auch n zwei Meter Bodybuilder ohne Probleme um. Hunde haben so eine unglaubliche Sprungkraft, dass deine beste Chance ist, dich klein zu machen und auszuweichen, sodass sie dich nicht mehr als Bedrohung wahrnimmt.
Flori Freeman
by Flori Freeman on 09. März 2019
Moin Jochen, Eddy und George! Auch wenn ihr in einer Folge eher weniger begeistert von comments wart (oder war es nur Etienne?). Danke für den schönen Podcast, eure Themen sind sehr bunt und sehr unterhaltsam. Man kann euch gut folgen ohne das es anstrengend wird. Macht weiter so!
Florian Taishou
by Florian Taishou on 08. März 2019
Zigarettenstummel sind gut für die Umwelt. Jedefalls in der Stadt. Stadtvögel sammeln die Stummeln und bauen sie in ihre Nester ein. Das Nikotin hält Bakterien fern und schützt so die Kücken.
renegade
by renegade on 08. März 2019
Moin. Hat wohl keiner von den Jungs "Mythbusters" gesehen?!
Toni
by Toni on 08. März 2019
Das mit dem "Was mache ich wenn es brennt" habe ich mir auch schon so oft gedacht. Früher wohnte ich im 2. Stock, doch jetzt wohne ich im 1. Stock und hab so eine kleine Garage direkt bei meinem Schlafzimmerfenster. Es klingt dumm, aber ich fühle mich durch so Kleinigkeiten wirklich unterbewusst sicherer, weil ich weiß ich kann zur Not (welche Not auch immer) direkt von meinem Bett runter aus der Wohnung.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Etienne, George (Barlow) und Jockl haben alle eins gemeinsam.
Vor rund 20 Jahren fingen Sie bei NBC Giga in Düsseldorf an und es gab schon zum Frühstück Videospiele. Die drei ehemaligen Arbeitskollegen sind - 20 Jahre danach - immer noch Freunde. In ihrem gemeinsamem Podcast reden sie über Gott und die Welt.

von und mit Gardé, Dominicus, Zaal

Abonnieren

Follow us