Podcast ohne (richtigen) Namen

Podcast ohne (richtigen) Namen

Podcast ohne (richtigen) Namen - Folge 46

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Etienne schaut Backsendungen, George mag Vla und Jochen baut ein Regal.


Kommentare

Vegetarier87
by Vegetarier87 on 22. Oktober 2019
Rätselvorschlag: Hallo George, hier mein Vorschlag für ein neues Rätsel: Warum wurde die Landebahn 15/33 des Flughafen Sylt 2006 auf 14/32 umbenannt? Grüße!
Seb
by Seb on 18. Oktober 2019
ede meint um die 33 minuten marke rum, als er kurz von seiner esports vergangenheit spricht, dass der nachfolger von quake 2 nicht mehr indiziert sei, was nicht stimmt. weiß nicht inwiefern euch das probleme bereiten könnte, wollte euch aber zumindest darauf hinweisen
Knoedelwerfer
by Knoedelwerfer on 20. Oktober 2019
Die allermeißten Rechtsradikale benutzen Klopapier, ich fordere eine Überwachung der Klopapierszene.
Amelie Wirth
by Amelie Wirth on 18. Oktober 2019
Definitiv zu wenige Frauen in dem Podcast.
Klaus-Dieter-Polka
by Klaus-Dieter-Polka on 20. Oktober 2019
Wenigstens verlierst du durch die Chemo keine Haare... Alles Gute, du wirst wieder gesund! (Hunger den Scheiß aus, Stichwort Ruediger Dahlke.)
blubb
by blubb on 20. Oktober 2019
Hi Eddie, bei der Sendung (Das große Backen) gehts darum den besten Hobbybäcker zu ermitteln. Die Jurorin hat gemessen, weil es in dieser Prüfung primär um exaktes Arbeiten geht. Dazu kommt, dass diese Kandidatin ansonsten besser backt, und zu dem Punkt in der Staffel bereits mehr von den Kandidaten erwartet werden kann.
Sandra
by Sandra on 19. Oktober 2019
Liebe Po(r)N-Jungs, ich gehöre eigentlich zur Rubrik "stille Zuhörer", mache mir samstags beim Wohnungsputz euren Podcast an und freue mich über die gute Unterhaltung. Also vorab danke dafür, dass ihr mir diese lästige Tätigkeit so angenehm untermalt. Jetzt zu dem Grund, warum ich gerade zum ersten Mal das Bedürfnis hatte, alles stehen und liegen zu lassen, mich an den PC zu setzen und ein paar Sätze zur aktuellen Folge zu schreiben: Das Rätsel war super! Ich hätte 45 Folgen lang - korrigiere: 45 1/2 Folgen lang (da war ja am Anfang noch die Regal-Geschichte) - nicht gedacht, dass einmal der Tag kommt, an dem es mir ein Anliegen ist, Jochen in Schutz zu nehmen. Aber wie ihr, Etienne und George, heute bei der Auflösung des Rätsels reagiert habt, fand ich absolut unangebracht. Es mag sein, dass Jochen ein oder zwei bessere Tipps hätte geben können (z.B.:"Erkundigt euch doch mal nach dem Beruf des Malers" oder " Versucht mal herauszufinden, warum er das Bild malt"). Ich finde aber weder die Fragestellung noch den Zusammenhang zwischen Bild und Sonnenfinsternis an den Haaren herbeigezogen und bin fest davon überzeugt, dass ihr anders reagiert hättet, wenn nicht Jochen derjenige gewesen wäre, der das Rätsel stellt (und ja, ihr könnt jetzt argumentieren, dass von euch keiner diese Rätsel gestellt hätte, aber ihr wisst gluab ich, worauf ich hinaus will). Vielleicht lag es auch am Zeitdruck, den Etienn zu haben schien, aber an anderer Stelle haben die beiden schon mit deutlich mehr Geduld und deutlich mühsamerer Fragerei ähnlich gestellte Rätsel gelöst (ich ärgere mich grad, dass mir auf Anhieb kein Beispiel einfällt, um meine Aussage zu bekräftigen, und ich kann mir grad jetzt nicht die Zeit nehmen, die vergangenen Rätsel nochmal durchzugehen. Ich muss ja putzen. Ich reiche das aber wenn nötig gerne nach!). Jochens Annahme, ihr würdet euch am Ende aufregen, ist da meiner Meinung nach zur self-fulfilling prophecy geworden. Ich für meinen Teil muss ehrlich gestehen, dass ich bei der Auflösung sehr positiv überrascht war und einen Moment lang wirklich gehofft hatte, dass ihr das auch so seht und Jochen diesen kleinen Erfolg gönnt. Trotzdem war die Reaktion wie sie dann kam auch irgendwie absehbar. Stattdessen also von mir: Jochen, ich hätte dir auf die Schulter geklopft. Das war ein tolles Rätsel, nimm dir das Gemopper nicht zu Herzen! In diesem Sinne: Euch dreien tausend Dank für die tolle Unterhaltung und alles erdenklich Gute <3 Ich freue mich schon auf die nächste Woche Eure Sandra
Peuster
by Peuster on 19. Oktober 2019
Zum Thema poröser Wand, einfach ein passendes stück Holz mit dem Hammer in das Loch hauen und das Regal an diesem Festschrauben.
Paul
by Paul on 18. Oktober 2019
War doch ein Top Rätsel von Jochen. Genauso wie Georgs Rätsel immer. Ich hab da kein Unterschied erkennen können. Versteh deswegen auch die Reaktion am Ende leider nicht. Ich hab bisschen das Gefühl das es daran liegt, wie ernst man jemanden nimmt und deswegen Themen oder Dinge anders beurteilt...
Janine
by Janine on 18. Oktober 2019
zum Rätzel: ganz ehrlich, ich dachte der Typ hat ne Sonnenflaire aufgemalt und dann gabs Nordlichter... zu dem Zeitpunkt als George meinte er hätte null Ideen und Etienne ne Minute später nach Nordlichter fragte. Also Jochen, lass Dich nicht ärgern, dass war ein super Rätzel! :)
chillhopper
by chillhopper on 18. Oktober 2019
Also zur Verteidigung von Jochen: Musik ist meine Leidenschaft und ich selbst bin auch schon ein audiophiler Mensch und ich konnte schnell den Qualitätsunterschied der Mikrofone erkennen. Eddy sollte sich mal mit Audiotechnik beschäftigen :P Qualität hat nun mal oft auch seinen Preis, wobei es Ausnahmen gibt wie z. B. die DT 990 Pro. Die sind jedem noch so teuren Beats KH überlegen, Marketing ist hier das Stichwort.
Name oder Pseudonym
by Name oder Pseudonym on 18. Oktober 2019
Also ich fande beim Mikrofontest das 2. Mikrofon besser. Klang viel wärmer und räumlicher. Das erste Mikrofon klang so kalt und elektrisch,
Basti
by Basti on 18. Oktober 2019
Hallo Leute! Ich höre gerade die neue Folge PORN auf dem Weg zur Arbeit. @Jochen Man hört den den Unterschied zwischen den beiden Mics deutlich. Das erste klang viel voller. By the way: Bester Podcast ever! Cya
Aneel
by Aneel on 18. Oktober 2019
Das erste Mikrophon war eindeutig besser. Kann ich dir nur voll und ganz zustimmen Jochen! Sind halt alte Männer die anderen. 😁 Da hört man solche Feinheiten nicht mehr.
Hans Wurst
by Hans Wurst on 18. Oktober 2019
Als Bewohner des niederländischen Grenzgebietes kann ich bestätigen, dass die Auswahl an Pudding dort nicht im Ansatz an die Vielfalt in Deutschland heranreicht. In vielen Supermärkten gibt es tatsächlich nur Vla. Febo ist dort in Innenstädten übrigens gang und gäbe, nicht nur in Amsterdam. Als Fan des Podcastes stelle ich mich bei Bedarf auch gerne als Vla-Importeur zur Verfügung.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Etienne, George (Barlow) und Jockl haben alle eins gemeinsam.
Vor rund 20 Jahren fingen Sie bei NBC Giga in Düsseldorf an und es gab schon zum Frühstück Videospiele. Die drei ehemaligen Arbeitskollegen sind - 20 Jahre danach - immer noch Freunde. In ihrem gemeinsamem Podcast reden Sie über Gott und die Welt.

von und mit Gardé, Dominicus, Zaal

Abonnieren

Follow us