Podcast ohne (richtigen) Namen

Podcast ohne (richtigen) Namen

Podcast ohne (richtigen) Namen - Folge 49

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Etienne wird fast überfahren, Jochen hat eine Idee und George erschießt Paketboten.


Kommentare

jurastudentin
by jurastudentin on 21. November 2019
Zur Abgrenzung Mord (§ 211 StGB) - Totschlag (§ 212 StGB): Vorsatz ist grundsätzlich für beide Tatbestände nötig. Ansonsten kommt nur eine Strafbarkeit wegen fahrlässiger Tötung (§ 222 StGB) in Betracht. Im Vergleich zum Totschlag muss beim Mord zusätzlich zur Tötung eines Menschen noch eines der Mordmerkmale erfüllt sein, also zB Mordlust, Habgier etc. Ansonsten ist es „nur“ ein einfacher Totschlag, kein Mord. Wenn ich es richtig im Kopf habe, hatte Jochen also mit seiner Vermutung recht. :)
McMuffin
by McMuffin on 11. November 2019
Kommentar einer Polizistin: Jap, das wäre ein richtig schöner Rotlichtverstoß und abgesehen davon auch grob fahrlässig, was die Strafe erhöht. Wäre jemand verletzt worden, würde man in Richtung fahrlässige Körperverletzung gehen oder, wenn man eine wie auch immer geartete Absicht feststellen kann, auch eine schwere bzw. gefährliche Körperverletzung. Wäre jemand gestorben, würde man hier wahrscheinlich Richtung fahrlässige Tötung tendieren. Bei Nachweis einer Absicht und niederen Beweggründen (z. Bsp. schnelleres Ausliefern der Pakete auf Kosten von menschlichem Leben) könnte man sogar Richtung Mord tendieren. Dies wäre auch möglich, wenn man das Fahrzeug unter "gemeingefährliches Mittel" subsumiert, was auch in der Vergangenheit schon so gehandhabt wurde. Bei Absicht (Vorsatz) ohne niedere Beweggründe und/ oder gemeingefährliches Mittel wäre auch Totschlag denkbar.
Kitty
by Kitty on 11. November 2019
Diablo 4 kommt sicher nicht im nächsten Jahr^^, mindestens 2 volle Jahre.
Bruder303
by Bruder303 on 09. November 2019
@eddy Bezüglich Vollbart... Erst mal 2-3 Monate komplett wachsen lassen ohne großartig zu Stutzen und dann am besten beim Barbier nach Wunsch in Form bringen lassen.Und mit Bartöl,Fön und eventuell etwas Bartwachs morgens etwas frisieren... Viele Grüße macht weiter so...
Kaddy
by Kaddy on 08. November 2019
nicht jedes auto hat nen not/reserverad. ist auch nicht pflicht. du hast allerdings ueblicherweise nen "fuellermaterial" oder vergleichbares wenn kein not/reserverad hast. zumindest ist es hier in england so.
Stammhörer
by Stammhörer on 08. November 2019
Mensch Eddy, wie lange warst du bei Jura nochmal dabei? "Mord ist, wenn mit Absicht", weißt du noch ausm Strafrecht? :D Gerade das ist doch mit das Erste, was man im ersten Semester lernt. Totschlag setzt genauso einen Vorsatz voraus, Mord ist stumpf gesagt Totschlag + ein verwirklichtes Mordmerkmal aus § 211 (bei den Rasern zB wohl vor allem das gemeingefährliche Mittel). Der Typ ausm GLS-Laster könnte dann vielleicht § 315c erfüllt haben, Gefährdung des Straßenverkehrs.
Jan Sauer
by Jan Sauer on 08. November 2019
Hi Eddi, du könntest versuchen bei GLS anzurufen, vielleicht können die nachvollziehen, wer zu der Uhrzeit auf der Strecke unterwegs war.
Helfer in der Not
by Helfer in der Not on 08. November 2019
Thema Notrad: Es ist vorgeschrieben, dass man irgendwas im Auto hat, was bei einer Reifenpanne die Weiterfahrt ermöglicht. Dies muss kein Reserverad sein! Immer mehr Autohersteller verzichten darauf aus Kosten-, Gewichts- und Platzgründen. Folgende Möglichkeiten gibt es (es reicht, wenn eine der Optionen an Bord ist): 1. Klassisches Reserverad / Notrad 2. Tire Fit Set: Bestehend aus einem Schaum, der durch das Ventil in den Reifen gepumpt wird und das Loch verschließt. Und einem Kompressor, der, vom Zigarettenzünder gespeist, den Reifen wieder aufpumpt. 3. Run-Flat-Reifen: Reifen mit Notlaufeigenschaften durch eine verstärkte Karkasse. Diese Reifen können auch wenn sie platt sind, noch mit bis zu 80 km/h weiterfahren.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Etienne, George (Barlow) und Jockl haben alle eins gemeinsam.
Vor rund 20 Jahren fingen Sie bei NBC Giga in Düsseldorf an und es gab schon zum Frühstück Videospiele. Die drei ehemaligen Arbeitskollegen sind - 20 Jahre danach - immer noch Freunde. In ihrem gemeinsamem Podcast reden sie über Gott und die Welt.

von und mit Gardé, Dominicus, Zaal

Abonnieren

Follow us